Almodóvar – gelebte Nachhaltigkeit für Gaumen und Seele

Posted on Posted in Deutschland, Hotellerie, International

Berlin

Nur zehn Fußminuten von der Nachtklub-Meile Warschauer Straße entfernt, rund um die Boxhagener Straße, lebt sich in Friedrichshain die bioinspirierte Alternativkultur aus. Neben schwäbischen Bio-Backstuben und Fair-Trade-Kaffeehäusern empfängt hier das vegetarische Biohotel Almodóvar seine Gäste. Im mediterranen Stil gehalten, wird man vom Ambiente bereits auf die Küche des Hauses eingestimmt, die sich am Mittelmeer orientiert.

 

Helle Farbtöne, viel Holz schaffen ein lockeres Flair, fast spürt man eine erfrischende Meeresbrise.

 

Fotos: Sabine Büttner F. / Katharina Kern F. / campus naturalis

 

Das im Erdgeschoss gelegene Bistro Bardot, das nach der französischen Schauspielerin und Tierschützerin benannt wurde, wird nicht nur von Hotelgästen besucht, sondern hat sich inzwischen auch unter den Friedrichshainern als gesetzte Genussadresse etabliert. Die Gerichte sind vegetarisch oder vegan und zu 100 Prozent biozertifiziert!

 

Aubergineninvoltini.

Risotto di Rapa.

Fotos: Sabine Büttner F. / campus naturalis

 

Das Frühstücksbuffet wird auf zwei verschiedenen Tischen präsentiert, unterteilt in vegan und vegetarisch. Ein beliebter Klassiker am frühen Morgen ist die geschmacklich eindrucksvolle und selbstverständlich sehr leichte vegetarische Currywurst. Auch für Nichtvegetarier ist ein vegetarisches oder veganes Frühstück ein Erlebnis, unbelasteter und unbeschwerter kommt man einfach nicht in den Tag. Ein Highlight zum Lunch sind die veganen Tapas, sensationell die Oliven, die im Bistro auf den Tisch kommen.

 

Bulgur-Spargel-Tapa.

Paella-Tapa.

Albodigas.

Fotos: Sabine Büttner F. / campus naturalis

 

Auch die Drinks und Weine sind selbstredend: Bio.

 

Auf Convenience-Produkte wird hier aus Überzeugung verzichtet. Kein Wunder also, dass sich der vom Hotel angebotene Kochkurs schnell als der Renner erwiesen hat.

 

Foto: Sabine Büttner F.

 

Aber auch darüber hinaus dient das ganze Hotel als Anschauungsobjekt für ökologisch denkende Menschen. So wurden zum Beispiel alle Möbel aus nachhaltigen Naturstoffen produziert und stammen aus nachweislich biologischem Anbau. Hotel-Geschäftsführerin Alexandra Müller-Benz:

 

„Wir legen bei allen im Almodóvar verwendeten Materialien Wert auf ökologisch korrekte Produkte. Unsere Technik ist energieeffizient, der Strom wird aus erneuerbaren Energien gewonnen und sogar die Reinigungsmittel sind biozertifiziert!“

 

Diese Philosophie wird im Hotel bis ins letzte Detail durchgezogen. So wurden die Gläser des Bistro aus recycelten Weinflaschen hergestellt und die Gäste sitzen auf bequemen, handgefilzten Loungemöbeln. Kein Wunder, Müller-Benz gilt nämlich als ausgewiesene Expertin auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit. Neben dem Hotel leitet sie auch die Akademie campus naturalis, die sich der ganzheitlichen Gesundheitsbildung widmet und außerdem im Almodóvar die Seminare.

 

Hotel-Geschäftsführerin Alexandra Müller-Benz mit Inhaber Axel Benz (r.) und Ralf Reichel (l.).

Foto: campus naturalis

 

Almodóvar Hotel

Boxhagener Straße 83
10245 Berlin
+49 30 692097080
welcome@almodovarhotel.de
www.almodovarhotel.de

Diesen Beitrag teilen:
Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail