Thierry Thiercelin mit Dreiklang auf St. Tropez

Posted on Posted in Frankreich, Hotellerie, International

St. Tropez

Augen, Ohren und Geschmacksnerven werden an lauen Sommerabenden auf der herrschaftlichen Terrasse der Villa Belrose nachhaltig stimuliert. Denn der Dreiklang aus Gaumenerlebnissen, die, obwohl fernab von modischen Spielereien, mit Überraschungen der positiven Art aufwarten, einer grandiosen, erhebenden Aussicht, die noch Tage fortwirkt und den Laut-Konzerten der heimischen Tierwelt, ist wahrlich einzigartig. Diese besondere Art des entrückten Schwebens über den Dingen, vor der Kulisse von St. Tropez, lässt sich auf der edlen Anhöhe von Gassin erleben. Per Definition also schon ein Ort zum längeren Verweilen.

 

Vor der Atlantiküberquerung nach Fort-de-France (Martinique)
ankert dieser Fünfmaster im Golfe von St. Tropez. ©GE
Ein neuer Tag in der Belrose beginnt mit einem ausgedehnten Frühstück auf der Außenterrasse
mit Blick auf den Golfe, über die Weltlage informieren Zeitungen in mehreren Sprachen. ©GE
LAPIN / RÂBLE SUR CUISSES, TOUJOURS MOËLLEUX ET FINEMENT GRATINÉ, GIROLLES ET CÔTES DE BLETTES. ©GE Nachmittags macht der große Pool der Villa Belrose Lust auf ein Bad. ©GE Der Land Rover von Gourmino Express startklar an der Villa Belrose. ©GE Atemberaubend der Blick auf die Bucht und Altstadt von St. Tropez. ©GE Der französische Sternekoch Thierry Thiercelin aus dem Le Belrose in seiner Küche. ©GE Hoteldirektor Robert-Jan van Straaten (l.) zelebriert den Saisonauftakt mit der Soirée Rose. ©Villa Belrose FOIE GRAS DE CANARD / CUISINÉ FROID COMME UN AÏOLI
«DE LA CAMPAGNE» AVEC ESCARGOTS ET CRÊTES DE COQ. ©GE
Chef de Cuisine Thierry Thiercelin (m.) und das Team der Villa Belrose erwarten gespannt die Soirée Rose,
die Hoteldirektor Robert-Jan van Straaten alljährlich zum Auftakt in den Sommer mit langjährigen Gästen
gemeinsam mit dem französischen Jetset von Deauville bis Nizza zelebriert. ©VB
Die Villa Belrose in St. Tropez, ein Juwel an der Côte d'Azur. ©GE

 

Das sagte sich auch der Chef de Cuisine Thierry Thiercelin, der das mit einem Stern dekorierte Le Belrose seit 1998 leitet. Als Jugendlicher wollte er sich einst etwas dazuverdienen, um sich vom Ersparten ein Motorrad zu kaufen. Daher bewarb sich Thiercelin in der Küche eines Restaurants, unweit von seiner heutigen Wirkungsstätte gelegen, das gerade eine Sommeraushilfe suchte. Unerwartet fand er dort seine neue Mission und entdeckte die Leidenschaft für das kreative Kochen. Das Schicksal hatte es, Gott sei Dank, nicht anders gewollt, und so kann man sich heute an Thiercelins internationalen Kreationen erfreuen, die er auf die Bedürfnisse der saisonbedingten Herkunft der Gäste orientiert. Besuchen im August nämlich viele russische Reisende die Region, kommen in der Vor- und Nachsaison besonders die mitteleuropäische Freunde der Côte d’Azur. Thiercelin geht elegant mit Nuancen auf ihre Vorlieben ein.

Dringendst zu empfehlen sind Thiercelins Langoustines a peine saisies entre pulpe de petit pois und die zarten Froschschenkel, die sich gut zum Start des Menüs eignen. Sein Geheimnis ist die Mischung der einfachen Küche Nizzas mit der Opulenz der Provence: „It is how I eat, think and live! I was born in Provence, but my heart leans towards the cuisine of Nice. The two are inseparately bound together for me, forming a whole. It’s definitely me!“ Die „Soirée Rose“, mit der Monsieur le Directeur Robert-Jan van Straaten alljährlich die Saison einleitet, eignet sich hervorragend die Kraft des Ortes kennenzulernen. jw

 

Hotel Villa Belrose

Boulevard des Crêtes
83580 Gassin / St. Tropez
+33 4 94559797
info@villa-belrose.com
www.villa-belrose.com/de

Diesen Beitrag teilen:
Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail