Mit Björn Juhnke an der slowakischen blauen Donau

Posted on Posted in Hotellerie, International, Slowakei

Bratislava

Bratislava hat sich in den letzten Jahren herausgeputzt. Häuser und Straßen wurden saniert. Die Stadt, die heute zwischen Wien, Budapest und Prag glänzt, empfiehlt sich für Treffen südosteuropäischer Granden. Das neue fünf Sterne Hotel Kempinski River Park war daher nur eine logische Konsequenz. Der Helikopterlandeplatz auf dem Dach ebenso. Hoch ragt der elegante und kunstinspirierte Bau über Bratislava.

 

Bratislava ist mit dem Speed-Boot von Wien aus in nur 30 min erreichbar. ©Kempinski Abendstimmung im River Bank Restaurant. ©GE Küchenchef Björn Juhnke im Skulpturen-Park am Hotel. ©GE Hotelbar und Weinlager. ©Kempinski Das Zion Spa ist der beste Wellnessbereich östlich von Wien. ©Kempinski Sommersalat an Ziegenkäse. ©GE Suite im Kempinski Hotel River Park. ©Kempinski

 

Von den Betten der Suiten lässt sich bequem der Fluss der mächtigen Donau beobachten. Dieses Schauspiel lässt sich noch besser in dem grandiosen Spa mit Whirlpool und riesigen Pool von der obersten Etage des River Park verfolgen. Hier vergehen die Stunden wie Minuten. Im Restaurant im Erdgeschoss ist währenddessen schon Executive Chef Björn Juhnke zugange. Der Starkoch, der früher im Designhotel Ceres auf Rügen verantwortlich war und dort in Binz die von Charles Schumann designte Bar führte, hat sich mittlerweile in Bratislava eingelebt.

 

Die Bäder im Hotel bieten eine unvergleichbare Opulenz. ©Kempinski River Bank Restaurant. ©Kempinski Saibling, schwarze Kartoffeln - eine besondere slowakische Spezialität. ©GE Cigar's Lounge. ©Kempinski Zion Spa. ©Kempinski Der Transfer mit dem Rolls Royce zum Hotel - eine Selbstverständlichkeit im Kempinski Hotel River Park. ©Kempinski

 

„Ich kenne die Besonderheiten der Stadt und kann mich auf dem Markt inzwischen verständlich artikulieren.“ Den Fokus setzt er auf lokale Produkte und Gerichte, die, trotz des edlen Ambiente des Restaurants, einen rustikalen Touch haben können. Juhnke: „Der Schweinebauch mit gewürzten Linsen, gegrilltem Porrée und Käseknödel erfreut sich zum Beispiel größter Beliebtheit.“ Zum Jahreswechsel hat sich Juhnke eine neue Herausforderung verordnet: „Wir veranstalten eine Silvesterparty, wie sie die Stadt noch nicht gesehen hat. Zum Jahreswechsel wird das the place to be.“

 

Am Kamin. ©GE Die Altstadt von Bratislava hat sich in den letzten Jahren herausgeputzt, nun leuchtet sie erhaben in der Nacht. ©GE Skulptur am Donauufer, neben dem Hotel. ©GE Bienen-Skulptur am Kempinski Hotel River Park. ©GE Fährmann an der Donau. ©GE Küchenchef Björn Juhnke setzt auf Fische einheimischer Züchter in der Slowakei,
regelmäßig überzeugt er sich selbst von der Qualität bei seinen Lieferanten. ©GE

 

Kempinski Hotel River Park

Dvořákovo nábrežie 6
811 02 Bratislava
+421 2 3223 8222
reservations.bratislava@kempinski.com
www.kempinski.com

Diesen Beitrag teilen:
Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail